Birnenkuchen mit Walnüssen

Oooh wie schön ist der Herbst 🍂 😄 Beim Aufstehen hat die Sonne schon gelacht, Oma geht gerade spazieren mit Mini und am Nachmittag fahren wir zum Wiesnmarkt 😄 Darauf freut sich Levi natürlich ganz besonders! Ansonsten ist alles paletti obwohl ich manchmal mehr Hände und mehr Zeit gebrauchen könnte. (Und Kuchen 😅)

Morgen muss ich wieder in die Arbeit und Papa hat Geburtstag…also wird am WE dann wieder Kuchen gebacken, aber zuerst möchte ich euch mein Birnenkuchen Rezept zeigen 😄 Ein sehr leckerer Herbstkuchen! Den back ich sicher noch öfter. Aber versucht selbst 😄 Am Besten sind meiner Meinung nach Williams Birnen die nicht zu hart und nicht zu weich sind.

Ich wünsche euch einen schönen Herbsttag 🍂🍂🍂👋🏻

IMG_2445IMG_2455

Zutaten: (für ein Blech)

150 g Walnüsse
4 reife Birnen
Saft und Schalenabrieb einer Zitrone
250 g Butter (Raumtemperatur)
200 g Zucker
1 EL Vanillezucker
Prise Salz
5 Eier
375 g Mehl
3 TL Backpulver
5 EL Milch
Staubzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Ein tiefes Backblech einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Walnüsse grob hacken und ca. die Hälfte zum Bestreuen zur Seite legen.
Die Birnen schälen,vierteln, von Kernen befreien und in ca. 2-3cm dicke Spalten schneiden. Den Zitronensaft über die Birnen geben und gut vermengen, damit sie nicht braun werden.

Nun für den Teig Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Schüssel geben und hell-cremig aufschlagen (ca 4 Minuten). Dann die Eier nach und nach sorgfältig jeweils 30 Sekunden unterrühren.

In einer separaten Schüssel Mehl, Backpulver und den Abrieb der Zitronenschale vermischen. Dann die Hälfte der Mehlmischung zum Teig geben und unterrühren. Die Milch dazugeben, diese kurz einarbeiten – dann den Rest der Mehlmischung unter den Teig rühren. Die gehackten Walnüsse hinzufügen. Jetzt den Teig gleichmäßig auf dem Backblech verteilen.
Die Birnenspalten auf dem Teig geben und den Kuchen dann mit den restlichen Walnüssen bestreuen.
Den Kuchen nun für 25 – 30 Minuten backen.
Danach auskühlen lassen und vor dem servieren mit etwas Staubzucker  bestäuben. Fertig ✅

IMG_2448

IMG_2447

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s